Während dem Sport tolle Haare tragen

Dynamische Menschen verbinden ihre Lebenslust oft mit dem Hobby Sport. Dabei wollen die meisten gut aussehen und auch während Schweiß, Hitze oder Kälte sich von ihrer Schokoladenseite zeigen. Das gelingt leider nicht immer, da die meisten ungünstige Kleidung tragen. Auch die Haare kommen oft zu „kurz“, da der Sportler sich schon vorher denkt, dass sein Styling durch Wind und Wetter zerstört wird. Mit den richtigen Tipps und Tricks muss das aber nicht zwangsläufig so sein.

Gute Gründe, um schöne Haare auch während des Joggens oder im Fitnessstudio zu haben, gibt es genug. Sei es, das nähere Kennenlernen eines Fitnesspartners, um dann etwas gegen sein Singledasein zu tun, oder ganz einfach um sich selbstbewusst zu fühlen. Besonders bei Frauen ist der Wohlfühlfaktor oft sehr ausgeprägt und bestimmt in vielen Fällen, ob der heutige Tag ein erfolgreicher wird.

 

Gute Haarstyling Tipps während dem Joggen

 

Besonders beim Joggen ist die Gefahr, dass die Frisur regelrecht kaputt geht, sehr hoch. Denn Wind oder auch Regen können schnell dünne Haare stark belasten. Wer von Natur aus starke und kräftige Haare hat, wird damit weniger Probleme haben. Dennoch kann eine gute Vorsorge vor Spliss und anderem schützen.

Frauen binden sich dafür am besten immer einen Zopf. Falls man keinen Zopf mag, gibt es sogenannte Haartücher, die man bequem, um den Kopf binden kann. Da die Farbvariationen und Stile hier recht unterschiedlich sind, gibt es sicherlich für fast jeden das perfekte Haartuch, um auch stilistisch gut anzukommen.

Wer weniger wert auf das Aussehen beim Joggen im Wald legt, kann auch mit leicht fettigen Haaren joggen gehen. Das kann sich durchaus positiv auf die Haare auswirken, denn dadurch können sich die Haare erholen, fetten aus und wirken nach dem anschließenden Haare waschen oft frisch, vital und glänzend.

Gerade Frauen mit dünnen Haaren kämpfen bei stürmischen Regenwetter mit ihrer Frisur. Hier hilft oft nur ein Zopf bei längeren Haaren oder eine coole Gelfrisur bei einem kurzen Styling.

 

Männerfrisuren während dem Sport

Männer haben es grundsätzlich einfacher, wenn es darum geht, beim Sport gut auszusehen. Da die meisten kurze Haare tragen, ist das in vielen Fällen kein Problem. Ein bisschen Gel oder Wachs kann das Ganze noch etwas aufpeppen.

Sportler mit Glatze haben es in dieser Hinsicht noch einfacher. Sie brauchen sich gar keine Gedanken machen. Dafür legen sie umso mehr Wert auf Kleidung und teure Accessoires – auch während dem Sport.

Lange Haare sind genauso problematisch wie bei den Frauen. Eine Mütze oder ebenfalls ein Zopf kann hier schon Wunder wirken. Am Ende bleibt es schließlich auch eine „Typfrage“, auf was man(n) Lust hat und wie er sich präsentieren will.

Ein heißer Tipp ist in jedem Fall der Bart im Winter. Denn viele Sportler berichten von einer wärmenden Funktion, während es stürmt und schneit. Sowieso ist der Bart aktuell total in Mode und sieht bei Jung und Alt sehr gut aus. Gerade beim wöchentlichen Training stört dieser nicht und hilft im Winter sogar noch die Wärme im Gesicht zu speichern. Natürlich gibt es hierfür keine schlagkräftigen Beweise, doch viele Männer schwören darauf. Und sei es nur, um ihnen ein gutes Gefühl für den nächsten Run zu geben.

Hairstyling-Tipps für Männer sind eher selten, dennoch ist die Nachfrage immer wieder erstaunlich hoch.

Zögern Sie also nicht nachzuhaken, denn weitere Tipps gibt es natürlich bei Ihrem Friseur in Aschaffenburg – der Haargalerie Nees.